Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/lichtfrau

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Poltergeist Ostersonntag

Wunderschönes Sonnenwetter und ich Sitze, besser liege mit den Hunden auf der Couch. Vom Kopf her kann ich viel, doch der Körper macht nicht mit. Das kenne ich nur zu gut und es macht mich fertig. Warum? Ich würde gerne mehr machen können. Vielleicht geht es bald ja wieder, nur nicht aufgeben. Ich hab es ja schon durchgemacht und irgendwann wurde es besser und ich weiß es wird auch diesmal wieder so. Meine groeste Hoffnung ist bald wieder Autofahren zu können und dann wieder unabhängiger zu sein. Ja ich gebe die Hoffnung nicht auf. Heute schaffe ich keinen Kilometer, doch es ist ja Feiertag, lasst uns Feiern an dien Tag. Frohe Ostern:-))))))
8.4.12 16:49


Werbung


Pilgereise 7.4.2012

Es ist gar nicht so einfach stabil zu sein und zu bleiben.

Labil fühle ich mich, schwankend im Gemüd.

Auch wenn ich probier in mich zu gehen, ist dies micht so einfach. Vieles habe ich bearbeitet, doch zu viel liegt noch im verborgenen.

Habe ich auch das Gefühl mich auf dem richtigen Weg zu befinden, so strauchel ich doch ab und zu.

Im Moment bin ich am straucheln und falle zurück in alte Verhaltensmuster.

Sind das überhaupt alte Verhaltensmuster?

Habe ich sie wirklich schon bearbeitet? Oder gehören sie einfach zu mir, wie miene Haut, meine Haare.

Machen mcih manche Dinge nicht einfach aus?

Doch es ist so frustrierend, schaue ich zurück auf letztes Jahr, wo es mir so gut ging und nun.

Ja es ist ein auf und ab und meine Krankheit, die immer noch irgendwie zu mit gehört, sich weder schönreden, noch wegpusten läßt, reißt mcih zurück.

Im Moment sind es Schmerzen und Schwindel. Ich habe heute schon probiert zu finden was dahinter steckt, doch sicher bin ich nicht.

Wie schon gesagt bei anderen fällt es mir leicht, bei mir selber schwer.

7.4.12 11:45


Pilgerreise

In der Zeitschrift "happinez" Nummer2-2012 habe ich den Bericht "Wallfahrt auf dem Papier" gelesen und war sofort begeistert.

Gleich am nächsten Tag machte ich mich auf den Weg, soll heißen ich begann zu schreiben. Eine Din A4 Seite heißt einen Kilometer, ich habe bis heute 16 Kilometer hinter mich gebracht. Manche Tage habe ich ausfallen lassen, da brauchte ich eine Ruhepause, an anderen war ich so gut in Fahrt, das gleich 2 Kilometer zusammen kamen.

Ich werde diese Pilgerreise nun hier vortsetzen und die hinter mir liegenden Kilometer nachschreiben.

Auf los geht es!

7.4.12 11:29





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung